Himmelslaternen

 

Himmelslaternen können Ihre Party, Ihre Hochzeit, Ihre Sylvester- oder Sommerfest verzaubern und zu einem ganz besonderen Erlebnis werden lassen – nicht selten ist das Steigenlassen von Himmelslaternen der absolute Höhepunkt einer Veranstaltung, wenn zur Dämmerung oder nachts ein „Meer“ an Laternen gen Himmel steigt!

 

Himmelslaternen sind relativ große Laternen aus stabilem Reispapier, die über eine spezielle Kerze oder einen Brennkörper verfügen, den man anzündet und der je nach Kapazität 5-10 Minuten lang brennt. Die Himmelslaterne funktioniert daher wie ein kleiner Heißluftballon: durch das Feuer am Brennkörper entsteht warme Luft, mit der sich die Laterne füllt und so in den Himmel steigt, so lange der Brennkörper brennt. Zusätzlich kann man die Himmelslaterne noch mit einem Stift beschreiben und so seine individuellen Wünsche gen Himmel senden - einem alten Brauch zufolge dient die Himmelslaterne schon lange als Wunscherfüller!

 

Himmelslaternen gab es in Asien schon vor 2000 Jahren, wo sie zunächst als Nachrichtenmedien dienten, aber bald auch eine rituellen Funktion einnahmen. Erst kürzlich kam die Himmelslaterne auch zu uns nach Europa, wo sie sich gerade in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit erfreut.

 

Himmelslaternen sind in jedem Fall auch ein ganz besonderes Erlebnis für Kinder, aber gerade auch die „inneren Kinder“ der Erwachsenen haben daran ihre besondere Freude! Viele, gerade vielfarbige Himmelslaternen ergeben wunderschöne, bewegende Lichteffekte am Himmel. Sie steigen etwa 200 Meter in die Lüfte und fliegen etwa 50 Meter seitlich, bis sie dann anschließend wieder auf die Erde schweben. Dort können sie dann einfach wieder aufgesammelt werden.

 

Wissenswertes zu den Himmelslaternen

 

Eine Himmelslaterne kostet „nicht die Welt“ – es gibt sie beispielsweise in Internetshops zu günstigen Preisen zu kaufen. Da es am meisten Spaß macht, Himmelslaternen mit einer Gruppe von Menschen steigen zu lassen, benötigt man ja meist auch eine größere Menge – im Internet werden daher Himmelslaternen auch in Sparpacks angeboten. Himmelslaternen gibt es zudem in verschiedenen Farben und Formen, es lohnt sich also, sich vorher genauer zu informieren.

 

Eine genaue Planung des Steigenlassens von Himmelslaternen ist auch angebracht – einerseits, weil es ja ein Erlebnis werden soll, das alle begeistert, andererseits, weil auch – wie bei jeder Veranstaltung, bei der Feuer eine Rolle spielt, bestimmte Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden sollten.

 

Informieren Sie sich zum Einen im Vorfeld über die Richtlinien, die in Ihrem Bundesland bezüglich Himmelslaternen gelten – in einigen Gebieten ist zum Beispiel das Steigenlassen von Himmelslaternen wegen Flughafennähe nicht erlaubt.

 

Bei Regen kann man leider keine Himmelslaternen steigen lassen, da der Brennkörper nicht brennt, ab einer gewissen Windstärke sollte man es aufgrund der erhöhten Brandgefahr, nicht tun. An den Himmelslaternen sollten keine Schnüre befestigt werden, da sonst Brandgefahr besteht - in der Nähe von Tankstellen, Hochspannungsmasten oder anderen potentiell gefährlichen Umfeldern ist ebenfalls Vorsicht geboten usw.

 

Ausführliche Bedienungsanleitungen liegen den Himmelslaternen immer bei – bitte lesen Sie diese ausführlich durch. Je besser Sie Ihre Himmelslaternen- Veranstaltung planen, desto gelungener wird sie!

 

Wir wünschen viel Spaß und ein bewegendes Event mit den Himmelslaternen!